Home Wir über uns Racing Presse Sales Specials Kontakt
EN DE

 

WEC, 12 Stunden-Rennen von Sebring, Vorschau

Alles neu 2012

Ummendorf. Kommendes Wochenende geht das Team Felbermayr Proton beim 12 Stunden-Rennen von Sebring in eine neue Ära. Beim ersten Lauf zur neugeschaffenen FIA Langstreckenweltmeisterschaft sind Marc Lieb (D), Richard Lietz (A) und Patrick Pilet (F) sowie Teamchef Christian Ried (D), Gianluca Roda (I) und Paolo Ruberti (I) am Start.

Neues Fahrzeug, neue Meisterschaft, teilweise neue Fahrer – alles neu 2012. In Sebring wird Felbermayr Proton mit dem brandneuen, stark überarbeiteten Porsche 911 GT3 RSR antreten. Die Karosserie wurde um 48 mm breiter, die Aerodynamik geändert und auch die Vorderräder sind im Durchmesser angewachsen. Die neue FIA Langstreckenmeisterschaft, World Endurance Championship (WEC) erlebt in Florida ebenso ihre Premiere. Die WEC wird weltweit in acht Läufen ausgetragen, beginnt am 17.3. in Florida und endet am 27.10. in Shanghai (China).  

Die Fahrerbesetzungen haben sich allerdings nur geringfügig geändert. Die erfolgreiche Stammbesetzung im 77er Elfer der Klasse GTE Pro mit den Le Mans Siegern Marc Lieb und Richard Lietz wird  ergänzt durch den Franzosen Patrick Pilet, der ebenfalls dem Porsche Werksfahrerkader angehört. In der  Klasse GTE Am werden Christian Ried und Gianluca Roda,  die reglementgemäß einen RSR vom Vorjahr pilotieren, durch Paolo Ruberti unterstützt.

Der 5,954 Kilometer lange Sebring International Raceway mit seinen 17 Kurven wurde auf einem ehemaligen Militärflugplatz gebaut und ist berüchtigt wegen seiner vielen Bodenwellen. Dazu kommen die meist sehr hohen Temperaturen. Die Belastungen für Fahrzeuge und Fahrer machen das Rennen zu einem echten Härtetest.

Hartmut Kristen, Porsche Motorsportchef: „Das Rennen auf der anspruchsvollen Strecke ist gleich in mehrfacher Hinsicht eine wichtige Standortbestimmung – als Premiere der neuen FIA World Endurance Championship, als Saisonauftakt der American Le Mans Series und als Feuertaufe für den neuen 911 GT3 RSR. Das Aufeinandertreffen der Teams aus Europa und USA sorgt für zusätzliche Spannung.“
 
Christian Ried, Teamchef von Felbermayr Proton, meint: „Wir freuen uns auf die neue Saison 2012 in der FIA Langstreckenweltmeisterschaft. Für unser Team wird diese in jeder Hinsicht eine große Herausforderung. Wir haben uns aber hervorragend vorbereitet und ich bin sicher, dass wir in Sebring mit unserer voll motivierten Mannschaft und dem neuen verbesserten Elfer mit BMW, Ferrari und Corvette um die vorderen Plätze kämpfen können.“

Das 12 Stunden-Rennen von Sebring startet am Samstag, 17. März, um 16.30 Uhr MEZ und wird auf www.alms.com live im Internet übertragen. Das Team Felbermayr Proton lädt alle Fans ein, sich in den Liveblog www.race.ag einzuloggen und somit die Spannung direkt aus der Box mitzuerleben.


Die Rennen 2012

17.03. 12 Stunden Sebring/USA
05.05. Spa/Belgien
16.17.06. 24 Stunden Le Mans/Frankreich
26.08. Silverstone/Großbritannien
15.09. Interlagos/Brasilien
29.09. Sakhir/Bahrain
14.10. Fuji/Japan
27.10. Shanghai/China